Cast



Achmed ABDEL-SALAM ist PHILLIPE

Schon in seiner frühen Jugend entdeckt Achmed Abdel-Salam, der 1983 in Wien geboren wurde, seine Liebe zum Film. 2007, nach seiner Tätigkeit in den Wiener Büchereien, beschließt er sich verstärkt auf die Schauspielerei zu fokussieren. Es folgen Rollen in etlichen Filmproduktionen, Kurzfilmprojekten sowie Werbespots, wie etwa für die Telekom Austria A1.

Weiters tritt der Schauspieler regelmäßig in der monatlich stattfindenden Improv Comedyshow "Dailies" auf und ist auch leidenschaftlich als Erzähler und Vorleser in Kindertheaterstücken tätig. Zusätzlich studiert er Drehbuch an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Institut für Film und Fernsehen (Filmakademie Wien).
Michaela ILLETSCHKO ist MINA

Die 1987 in Wien geborene Schauspielerin Michaela Illetschko stand schon als Kind vor der Kamera und absolvierte erfolgreich das Prayner Konservatorium Wien. Außerdem verfügt sie über eine fundierte Tanzausbildung in den Bereichen Jazz, Modern und Ballett. Ihre bisherigen Tätigkeiten umfassten Engagements im Theater Drachengasse und den Nestroy Spielen Schwechat sowie im Film- und Fernsehen.

Ihr Rollenfach bietet ein breites Spektrum, von Shakespeare über Tschechow bis Dario Fo und Gogol. In internationalen Streifen, u.a. Bruce Beresford's "Bride of the Wind" (2001), verkörperte Michaela Illetschko schon in frühen Jahren Rollen wie die junge Alma Mahler. Auch im TV war sie, beispielweise 2008 in der ORF-Produktion "Die 4 da", zu sehen.

Sonia van TOL ist NANA

Sonia van Tol wurde in Wien geboren und war dort Mitglied der Badener Sing- und Theatergruppe O. Heintz. In Wien besuchte sie die Schauspielschule Krauss. Während dieser Zeit war sie als Sängerin der Big Band „The Melody’s“ tätig. 
 
Nach Publizistik- und Journalismus-Seminaren arbeitete sie lange Zeit als Redakteurin für den Schweizer Verlag und lebte längere Zeit in Amerika, Italien, Deutschland und Österreich. In den letzten Jahren widmete sie sich primär ihrer Tätigkeit im TV und der Präsentation von Lyrik und Prosa. 
Raoul J. SIMMLER ist FRANZL

Raoul J. Simmler wurde 1963 in Graz geboren. Zwischen 1981 und 1986 war der Schauspieler für das MOKI Kindertheater, die Pradler Ritterspiele und das Theater Heuschreck tätig. Danach folgte bis 2006 ein Engagement beim Forum Theater Wien, wo er an Produktionen wie „Die Physiker“, „Nathan und der Weise“ oder „Lumpazivagabundus“ mitwirkte. 
 
2010 übernahm Raoul J. Simmler eine Rolle in der Großfilmproduktion „Pillars of the Earth“ zu sehen. Weiters war er bereits in den bekannten ORF/ZDF-Produktionen „SOKO Kitzbühel“ und „SOKO Donau“ zu sehen. 
 
Daniela KLASSEN ist MARIANNE die WIRTIN

Daniela Klaßen wurde 1969 geboren. Die gebürtige Deutsche absolvierte ihre Schauspielausbildung an der IMTS München und außerdem eine Ausbildung zur Werbesprecherin.
 
Die Schauspielerin verfügt über einen weiten Erfahrungsschatz aus den Bereichen Film und Fernsehen, Theater sowie Werbung.  Ihre bisherigen Tätigkeiten umfassten unter anderem Engagements am Theater an der Wien und den Clingenburg Festspielen. Weiters war sie an dem Spielfilm „Betty und die Mädels“ beteiligt und war zudem in einer Werbung für die Telekom Austria A1 zu sehen.
Olivia THUN-HOHENSTEIN ist MARIE

Olivia Thun-Hohenstein wurde 1998 in Wien geboren. Sie besucht den musischen Zweig des BRG Perchtoldsdorf  und konnte bereits mehrfach Schauspielerfahrungen sammeln. So war sie zum Bespiel schon mehrmals in den erfolgreichen ORF-Kinderserien „Tom Turbo“, „Trickfabrik“ und „Detektivclub“ zu sehen. Zudem erhält sie seit 2010 Schauspielunterricht. Ihre Hobbies sind Schreiben, Zeichnen und Fotografie.

Maximilian "Maxi" JOCHUM ist PAUL

Maxi Jochum wurde 2001 in Wien geboren. Er spricht Französisch und Deutsch und besucht aktuell das Lycee Francais de Vienne. Maximilian ist ein großer Fan von Harry Potter, George Lucas und Johnny Depp und so wie der letztgenannte möchte er auch selber Schauspieler werden. Vorerst gilt seine Aufmerksamkeit allerdings etwas anderem, nämlich seinen beiden Wellensittichen “Jack” und “Angelica”.
Leonarda LERCH ist die JUNGE MINA

Die 1989 geborene Leonarda Lerch absolvierte ihr Schauspielstudium an der 1st filmacademy in Wien und studiert zudem Psychologie an der Universität Wien. Zusätzlich absolvierte sie zahlreiche Schauspiel- und Improvisationsworkshops im In- und Ausland und verfügt über eine Tanzausbildung im Modern Expressive Dance. 
 
Theatererfahrungen konnte sie bislang unter anderem am OFF-Theater Wien („Ein Sommernachtstraum“, „Gefährliche Liebschaften“) und dem Kellertheater Wien („Wer mit dem Feuer spielt“) sammeln. Zudem war sie bereits an mehreren Kurzfilmproduktionen beteiligt.
Maximilian HALLER ist der JUNGE PHILLIPE

 
Walter KORDESCH ist PFARRER CLEMENT

Walter Kordesch wurde 1960 in Klagenfurt geboren. Der Kärntner Drehbuchautor und Schauspieler studierte Theaterwissenschaft und Philosophie an der Universität Wien und absolvierte danach sein Gesangsstudium am Konservatorium Klagenfurt. 
 
Als Schauspieler war er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, wie etwa in „Hinterholz 8“ und „Poppitz“ von Harald Sicheritz oder der bekannten ORF TV-Serie „MA 2412“. Als Drehbuchautor machte sich Walter Kordesch vor allem mit der Erfolgsserie „Medicopter 117 – Jedes Leben zählt“ einen Namen.  
Martin WEINEK ist DOMINIK ALTMANN, der BÜRGERMEISTER

Der 1964 in Leoben geborene Martin Weinek studierte Schauspiel bei Professor P. P. Jost und Theaterwissenschaften. Er verfügt über zahlreiche Erfahrungen aus den Bereichen Film und Fernsehen sowie Theater. 
 
Eine seiner bekanntesten Rollen ist die des Kommissar Fritz Kunz aus der bekannten ORF-Serie Kommissar Rex. Des Weiteren war er in Wolfgang Murnbergers „Kebab mit Alles“ und „Silentium“ zu sehen. Theaterengagements hatte er unter anderem am Theater der Jugend Wien und dem Jura Soyfer Theater Wien. 
 
Stephanie LAURICH ist MARTINE, die BÄCKERSFRAU

Die gebürtige Grazerin Stephanie Laurich studierte Erziehungswissenschaften an der Karl-Franzens Universität Graz und absolvierte ihr Schauspielstudium an der 1st film academy Vienna. Zudem besuchte sie verschiedene Workshops in Schauspiel, Tanz, Synchronsprechen und Bühnenfechten. 
 
Sie verfügt über zahlreiche Erfahrungen in den Bereichen Theater- und Film. Bereits mehrmals war sie an Spielfilmproduktionen, wie etwa „Mein Kampf“ (Urs Odermatt) beteiligt und hat außerdem in zahlreichen Kurzfilmen mitgewirkt. Theaterengagements hatte sie beispielsweise im Schubert Theater Wien und dem Grazer Theater im Keller. 
Erika KOLLMANN-TILL ist MARGARETHE, die BLUMENFRAU

Erika Kollmann-Till wurde 1972 geboren und studierte zunächst Publizistik und Pädagogik an der Universität Wien. Nach zahlreichen Schauspielworkshops und Berufserfahrungen im Bereich Journalismus entschied sie sich 2003 zu einer Schauspielausbildung am Prayner Konservatorium Wien, welche sie erfolgreich abschloss.
 
Mittlerweile war sie in zahlreichen Filmproduktionen zu sehen, wie etwa in „Die Klavierspielerin“ von Michael Haneke oder in „3 Zimmer. Küche. Tod“, in dem sie die Hauptrolle der mordenden Krankenschwester Anna mimte. Weiters übernahm sie die Hauptrolle im Kurzfilm „Elektronikschrott“, der 2005 den Gesamtsieg im österreichischen Kurzfilmwettbewerb „shorts on screen“ errang. 
 
Sebastian HOLZER ist ALBERT, der RATTENFÄNGER #1

Sebastian Holzer wurde 1999 geboren und besucht aktuell den Musik- und Informatikzweig der Neuen Mittelschule Langenlois. 2010 besuchte er einen Schauspielkurs an der Sommerakademie für (hoch-) begabte Schüler(innen) am Semmering. Weiters wirkte er 2011 bereits bei einem weiteren Kurzfilm mit.
Paul PICHLER ist THOMAS, der RATTENFÄNGER #2

Paul Pichler  wurde 2000 in Wien geboren. Er ist sehr sprachinteressiert und nach der Landhausschule / Wien 11 besucht er derzeit die Dualklasse des BRG Geringergasse / Wien 11. Er konnte bereits bei verschiedenen Produktionen etwas Filmluft schnuppern, wie etwa bei zwei Folgen von „Schnell ermittelt“. Des Weiteren drehte er auch einen Werbespot für „Das Match“. Im Wiener Musikverein wirkte er bei einer Aufführung von ALEL creative productions mit.
 
Seine Freizeit verbringt er am Klavier, (Teilnahme 2010 Landeswettbewerb „Prima la musica“ ) und auch auf dem Golfplatz - oft unterwegs auf Reisen oder einfach entspannt mit einem guten Buch.
Lars REIPRICH ist FRIEDRICH, der RATTENFÄNGER #3

Lars Reiprich wurde am 9. Juli 1999 geboren. Nach 3 Jahren Kindergarten besuchte er ein Jahr Vorschule und anschließend vier Jahre Volksschule in Herzogenburg. Im Jahr 2010 wechselte er in die Privathauptschule der Englischen Fräulein (jetzt Mary Ward Privathauptschule) nach St. Pölten.
 
Lars ist ein ausgezeichneter Tormann und konnte mit seiner Mannschaft in den letzten Jahren bereits einige Meistertitel holen. Zum Ausgleich widmet er sich dem Fischen.
Philipp STIX ist PHILLIPE's VATER

Philipp Stix wurde 1978 geboren. Auf seine Ausbildung im Studio der Erfahrung bei Elfriede Ott und der Filmschule Wien folgen zahlreiche Rollen in Film- und Fernsehen und Theater. 
 
Neben seinem Auftreten in Spielfilmen wie „Schlimmer geht’s nimmer“ und „Ainoa“ war er unter anderem auch in mehreren ORF-Produktionen zu sehen, wie etwa in der TV-Show „Trickfabrik“ oder der TV-Dokumentation „Opec-Überfall“. Theaterengagements hatte er bislang unter anderem am Theater an der Wien, dem Interkulttheater Wien und dem Theater Sommer Klagenfurt. 
Alexander E. FENNON ist ALEXANDRE DE DUBOIS, der SOLDAT VOR DER KIRCHE

Alexander E. Fennon verfügt über breite Erfahrungen in allen Bereichen der Schauspielerei. So war er nicht nur in zahlreichen Spielfilmen, wie etwa „The Debt“ (John Madden), „Mein bester Feind“ (Wolfgang Murnberger) oder „Der Räuber“ (Benjamin Heisenberg) zu sehen, sondern auch in unzähligen Kurzfilmen, TV-Serien und Theaterstücken.
 
Vielen ist er vermutlich auch aus der Fernsehwerbung bekannt: 2007 mimt er den französischen Fremdenführer Monsieur Emil in einer Fernsehwerbung für den Baumarkt OBI, welche auch mit der Silbernen Venus 2008 ausgezeichnet wurde.